Tapezieren: die richtige Ausrüstung

18.06.2012 by

Tapezieren gehört zu den häufigsten Renovierungsarbeiten im Haus und der Wohnung. Im Prinzip braucht man keine spezielle Kenntnis. Was nicht bedeutet, dass die Arbeit nicht fachmännisch ausgeführt werden sollte.

Tapeziereimer vor einer gemusterten Wand.

Damit das Tapezieren fachmännisch gelingt brauchst du eine bestimmte Ausrüstung.

Eine der wichtigsten Voraussetzungen damit das Tapezieren gelingt ist die richtige Ausrüstung. Da du bestimmt nicht nur ein Mal im Leben tapezierst kannst du dir ruhig eine gute Ausrüstung anschaffen, die immer wieder verwendet werden kann – oder du leihst dir alles von Bekannten.

Dein Bauguide hat dir eine Übersicht der richtigen Ausrüstung zum Tapezieren zusammengestellt.

Tapezierwerkzeug

Das meiste Tapezierwerkzeug, beispielsweise einen Spachtel, hast du bestimmt schon in deinem Werkzeugkoffer. Allerdings ist spezielles Werkzeug zum Tapezieren nötig. Vielleicht scheint es etwas unnötig einen Tapeziertisch zu besorgen, wenn doch nur ein paar Wände tapeziert werden – allerdings erleichtert er die Arbeit ungemein. Tapeziertische gibt es auch zu mieten.

Ein gutes Tapetenmesser ist ein Muss. Die Klingen lassen sich leicht austauschen und sind recht steif. Natürlich kannst du auch ein anderes Messer benutzen, jedoch ist ein Tapetenmesser am besten geeignet, um schön sauber und gerade zu schneiden und die Tapete nicht zu beschädigen.

Außerdem kann ein Schneideblock praktisch sein, wenn du die Tapete in der Länge teilen musst.

Viele der oft genannten Werkzeuge sind für den Laien aber eher zu viel des Guten. Du solltest deshalb nicht mehr Ausrüstung einkaufen, als du benötigst. Am wichtigsten sind also ein guter Tapeziertisch, Tapetenmesser, Kleisterbürste, Zollstock und Bleistift.

Nichtsdestotrotz haben wir die Ausrüstung zum Tapezieren einmal aufgeführt.

Ausrüstung für die Vorarbeit

Die Vorarbeit beim Tapezieren ist essentiell. Ohne eine gute und gründliche Vorbereitung des Untergrundes wird das Ergebnis nicht schön. In der Regel brauchst du auch hierfür Werkzeug. Du musst alte Tapetenreste entfernen und Unregelmäßigkeiten ausgleichen.

Zum entfernen eignet sich am besten ein breiter Schaber. Spachtel und Schleifpapier sind für eine ungleichmäßige Fläche unumgänglich. Nägel und Schrauben entfernst du am besten mit einem Hammer oder Schraubenzieher.

Wäschst du die Wand mit Soda brauchst du einen Eimer und Handschuhe zum Schutz. Hast du zudem vor, auf einem sehr saugfähigen Untergrund zu tapezieren muss die Wand grundiert werden. Verwende hierfür eine Farbrolle.

Ausrüstung zum Tapezieren

Die eigentliche Ausrüstung zum Tapezieren hängt hauptsächlich von der Art der Tapete ab.

Zu den wichtigsten Utensilien, ohne die du im Prinzip nicht weit kommst, gehören:

  • Tapetentisch
  • Tapetenmesser
  • Zollstock
  • Stift
  • Kleisterbürste
  • Kleister und Eimer

Außerdem könnten noch gebraucht werden:

  • Tapetenglätter
  • Andrückspachtel
  • Nahtroller
  • Lot
  • Schneideschiene
  • Leiter
  • Tapetenschere
  • Schwamm

Bei diesen Werkzeugen gilt es aber abzuwägen, ob sie wirklich benötigt werden. Ein Lot kannst du beispielsweise auch mit einer Schnur und einem Gewicht selber bauen. Und muss die Tapete nicht in der Länge geschnitten werden erübrigt sich auch eine Schneideschiene.

Haben wir ein wichtiges Werkzeug vergessen? Oder hast du einen Profitipp? Dann schreibe uns einen Kommentar oder stelle deine Fragen zu der richtigen Ausrüstung zum Tapezieren in unserem Forum.

Skriv gärna en kommentar