Malerguide: Richtige Farbe kaufen

14.06.2013 by

Alle paar Jahre ist Zeit das Haus sowohl innen, als auch außen neu zu streichen. Aber an was muss man denken, wenn man Farbe kauft? Und was macht gute Farbe aus? Dein Bauguide gibt Tipps wie du die richtige Farbe findest.

Richtige Farbe für das Projekt

Die Zeit vergeht wie im Flug und plötzlich muss gestrichen werden – die Fassade oder die Wände. Meist geht man mit Elan an die Sache ran. Bis man im Baumarkt vor den unzähligen Farbeimern steht und sich entscheiden muss.

Eimer mit blauer Farbe.

Die richtige Farbe zu kaufen ist garnicht so einfach. In jedem Fall sollte das Farbsystem aufeinander abgestimmt sein, damit alles gut hält.

Minderwertige Farbe wird auf lange Sicht bedeuten, dass du früher wieder den Pinsel in die Hand nehmen musst. Das kann ganz schön anstrengend sein wenn man mal bedenkt, dass oft zwei Anstriche nötig sind und dies ordentlich an die Muskeln geht.

Die richtige Farbe zu kaufen ist nicht ganz einfach. Allein aufgrund der Inhaltsangaben lässt sich schwer ausmachen, ob die Farbe gut oder schlecht ist.

Gute Farbe erkennt man daran, dass sie:

  • Sich gut verteilen und verstreichen lässt, aber nicht tropft oder verläuft.
  • Gut hält und ausreichend deckt.
  • Die Unterlage gegen Wetter, Wind und Abnutzung schützt.
  • Ihr schönes Aussehen auch über einen längeren Zeitraum behält.

All dies lässt sich natürlich nicht auf der Verpackung erkennen. Testberichte und eine Beratung vom Fachmann können jedoch helfen.

Farbsystem

Die Haltbarkeit der Farbe hängt maßgeblich mit dem Farbsystem der Hersteller zusammen. Sie bauen darauf, dass die Farben sich miteinander gut vertragen. Aus diesem Grund solltest du es vermeiden mit einer billigen Grundierung vorzuarbeiten, um die obere Schicht mit Qualitätsfarbe zu streichen.

Das Gleiche gilt umgekehrt. Zwei unterschiedliche Fabrikate sollten nicht vermischt werden, denn im schlimmsten Fall hält die Farbe nicht.

Herausforderung für Hersteller

Die Herausforderung für die Hersteller von Farbe liegt weniger darin, die Produkte zu verbessern, sondern die Qualität beizubehalten, obwohl gewisse Inhaltsstoffe entfernt werden. Gefährliche Stoffe müssen ganz aus den Farben verschwinden, während andere nur in niedrigerer Dosis vorkommen dürfen.

Zwei der häufigsten Probleme, mit denen Farbhersteller zu kämpfen haben, sind Schimmelbildung oder es kommt zu Rissen in der Oberfläche. Die Fehlerquellen sind aber vielfältig. Manche Farben haben eine unterschiedliche Nuance, je nachdem, ob sie mit Pinsel oder Rolle aufgetragen werden. Außerdem müssen Fassadenfarben den Wetterverhältnissen über Jahre hinweg standhalten können.

Die richtige Farbe wählen

Die Farbe muss also schön, haltbar und widerstandsfähig sein. Da sich die Hersteller stetig neuen Gesetzen und Herausforderungen anpassen, ist es schwer zu wissen, welchen Eimer man im Baumarkt wählen soll.

Tipp: Gehe in den Fachhandel deines Vertrauens und wähle lieber eine für gute Qualität bekannte Marke als ein Billigprodukt. Höre dich auch im Bekanntenkreis um. Oder kontaktiere einen Malerfachbetrieb und bringe in Erfahrung, welche Farben dort verwendet werden.

Wie haltbar die Farbe ist, hängt vom Bindemittel ab. Schwächelt das Bindemittel, wird auch der gesamte Anstrich früher oder später abblättern.

Kennst du dich mit Farben aus und hast ein paar Tipps auf Lager? Dann schreibe uns einen Kommentar. Bei Fragen zum Thema richtige Farbe findest du in unserem Forum mit Sicherheit ein paar Leser, die gerne weiterhelfen.

Ähnliche Artikel

Teilen

Skriv gärna en kommentar