Tipps zur Wahl der Heizung

22.11.2012 by

Planst du die Heizung zu wechseln und ein neues Heizsystem zu installieren? Denke daran, dass die Heizung das Haus auf verschiedene Art und Weise beeinflusst – vom Raumklima über den Wohnkomfort zum Wert des Hauses und der Umweltverträglichkeit. Dein Bauguide hat die Faktoren aufgelistet, die die Wahl der Heizung beeinflussen.

Wahl der Heizung

Es ist nicht nur die Heizung allein, die den Betrag der Heizkostenabrechnung bestimmt. Der Zustand der Dämmung und die Lüftung spielen ebenso eine Rolle – genauso wie der persönliche Umgang mit Energie.

Bei der Entscheidung für ein Heizsystem ist von dir selbst und deinem Haus auszugehen. Dies bedeutet, dass die Wahl nicht nur von der Dicke des Geldbeutels, sondern vor allem von den praktischen Voraussetzungen bestimmt wird.

Besitzt du eine bestehende Immobilie und willst diese modernisieren? Oder baust du neu? Ob Renovierung oder Neubau, jede Situation hat ihre eigenen Voraussetzungen bezüglich der Wahl der Heizung.

Heizung in bestehendem Gebäude

Beratung

Wende dich an einen unabhängigen Energieberater, der die Situation bei einem Vor-Ort-Termin beurteilt. Ebenso kann man sich bei den Verbraucherzentralen über das Telefon beraten lassen. Bestimmt stehen auch Bekannte mit Tipps bereit. Und nicht zuletzt bietet das Internet viele wichtige Informationen.

Alter Hiezkörper.

Welche Heizung zu wem passt, hängt von den unetrschiedlichsten Faktoren ab.

Energieverbrauch

Gehe die Rechnungen durch und verschaffe dir einen Überblick über den Energieverbrauch von Strom, Warmwasser und Heizung. Planst du, die Heizung zu modernisieren oder auszutauschen, musst du den Energieverbrauch kennen.

Heizung und Komfort

  • Funktionieren die Thermostate?
  • Wird die Raumtemperatur gut geregelt?
  • Wie sieht es aus mit der Lüftung?
  • Existieren rund um die Fenster und Türen Wärmebrücken?

Alle diese Fragen gilt es zu klären. Beginne damit, die Zugluft zu stoppen, neue Thermostate anzubringen und gegebenenfalls die Heizung zu justieren – Stichwort hydraulischer Abgleich.

Klimahülle

Im nächsten Schritt sollten Wände, Dach, Boden und Fenster unter die Lupe genommen werden. In der Regel lohnt es sich finanziell nicht, gut funktionierende Fenster auszutauschen, oder die Fassade aufwändig zu Dämmen, wenn nicht sowieso eine umfassende Sanierung geplant ist. Eine zusätzliche Dämmung des Dachbodens kann hingegen schon einen großen Unterschied machen und den Energieverbrauch senken, ohne dass zu große Investitionen getätigt werden müssen.

Zustand der Heizung

Funktioniert die Heizung oder schleichen sich Fehlfunktionen ein? Die Antwort auf diese Frage ist ausschlaggebend, ob sich eine Verbesserung der vorhandenen Heizung lohnt, oder ob das gesamt System ausgetauscht werden sollte.

Standort

Der Standort des Hauses und das vorherrschende Klima sind für die Wahl der Heizung ebenso bedeutend. Wird es im Winter richtig kalt, ist die Wirtschaftlichkeit einer Luft/Wasser-Wärmepumpe genau abzuwägen.

Ist der Anschluss an das Fernwärmenetz möglich? Sind die Voraussetzungen für Erdwärme gegeben? Weist die Region viele Sonnenstunden auf? Dies sind nur einige Fragen, über die du dir Gedanken machen solltest.

Regionale Kompetenz

Einen Heizungsinstallateur aus der Region zu beschäftigen bietet viele Vorteile. Die Anfahrt für die Installation ist kurz und Hilfe schnell vor Ort. Denke daran, Angebote von mehreren Firmen einzuholen und zu vergleichen und dich auch im Bekanntenkreis umzuhören.

Lebensdauer der Heizung

Die Lebensdauer ist ökonomische gesehen ausschlaggebend. Wie haltbar ist die Technik? Was passiert, wenn etwas kaputt geht? Können die einzelnen Komponenten leicht ausgetauscht werden oder sind aufwändig Reparaturen nötig? Wie wartungsintensiv ist die Heizung? Informiere dich über das Produkt, die Garantiezeit und Kosten für den Service und mögliche Reparaturen.

Vor- und Nachteile der Heizungssysteme

Die unterschiedlichen Heizungssysteme bieten natürlich verschiedenste Vor- und Nachteile. Fernwärme, Wärmepumpe, Erdgas, Ölheizung oder Sonnenenergie – du kannst dich für eine Wärmequelle entscheiden, oder mehrere miteinander kombinieren.

Heizung im Neubau

Die Wahlmöglichkeiten in einem Neubau können begrenzt sein – oder unbegrenzt – je nachdem ob es sich um ein Fertighaus oder ein individuell geplantes Gebäude handelt. Baufirmen bieten oft fertige Heizungskonzepte, was aber nicht heißt, dass es keinen Spielraum für andere Alternativen gibt.

Als Käufer und Bauherr ist es in jedem Fall ratsam sich gut über die Möglichkeiten zu informieren, die Betriebskosten zu kalkulieren und das Haus las Gesamtobjekt bezüglich des zu erwartenden Energieverbrauchs zu beurteilen.

Lüftung und Dämmung

Auch beim Neubau dürfen eine funktionierende Lüftung und gute Dämmung nicht außer Acht gelassen werden. Alle diese Faktoren beeinflussen den Energieverbrauch. Eine bessere Dämmung bringt eventuell höhere Baukosten mit sich, die sich aber dann durch die Einsparungen bei den Heizkosten wieder ausgleichen. Es gilt also die tatsächlichen Baukosten dem zukünftigen Einsparpotenzial gegenüberzustellen.

Für welche Heizung würdest du dich entscheiden? Wenn du Fragen oder Anmerkungen zur Wahl der Heizung hast, dann kommentiere gerne diesen Artikel oder schaue in unserem Forum vorbei.

Ähnliche Artikel

Teilen

Skriv gärna en kommentar