Warmer Boden – Komfort durch Fußbodenheizung

25.11.2012 by

Eine Fußbodenheizung ist praktisch, komfortabel und meist auch sparsam – unter der Voraussetzung, dass das Haus richtig gedämmt ist. Lese diesen Artikel bevor du dich für eine Fußbodenheizung entscheidest. Dein Bauguide hat die wichtigsten Informationen zusammengestellt.

Warm und gemütlich

Mit einer Fußbodenheizung kann man das ganze Haus heizen. Häufiger kommt es jedoch vor, dass nur in einem bestimmten Raum für mehr Gemütlichkeit gesorgt wird – beispielsweise in der Küche oder im Bad. Dies führt jedoch oft dazu, dass du dir vor allem im Winter eine Fußbodenheizung für alle Räume wünschst.

Eine Fußbodenheizung ist deshalb so gemütlich, da sie den Raum von unten heizt. Diese Wärme wird von den Füßen aufgenommen, und sind die Füße warm, wird der gesamte Raum wärmer wahrgenommen.

Ein traditioneller Heizkörper ist meist unter dem Fenster angebracht, um unter anderem Kältebrücken entgegenzuwirken. Da die Wärme nach oben steigt entsteht ein Zirkulationseffekt und an der Decke wird es am wärmsten, während der Boden auskühlt.

Mit einer Fußbodenheizung wird die Wärme zudem besser im Raum verteilt, da die gesamte Bodenfläche als Wärmequelle dient. Die Flächentemperatur wird dadurch beträchtlich geringer als bei einem Heizkörper, der sich durch die kleinere Fläche bei kalten Außentemperaturen stark erhitzen kann.

Verlegte Schlingen einer Fußbodenheizung.

Eine Fußbodenheizung sorgt für ganz besonderen Komfort. © Rainer Sturm / pixelio.de

Energieverbrauch senken

Die Fußbodenheizung an sich verbraucht nicht weniger Energie. Da aber die Temperaturen als wärmer und gemütlicher empfunden werden, kann die Heiztemperatur gesenkt und dadurch gespart werden.

Wichtig dabei ist, dass das Steuersystem der Fußbodenheizung richtig eingestellt ist, und man die Fußbodenheizung im Sommerhalbjahr ausschaltet.

Ein weiterer Vorteil der Fußbodenheizung ist, dass die Luft weniger stark zirkuliert und der Staub nicht so stark aufgewirbelt und verteilt wird. Nichtsdestotrotz sorgen Fenster und Lüftung für die nötige Zirkulation. Zudem kannst du ungehindert möblieren, ohne daran denken zu müssen, ob die Heizkörper durch Möbel verdeckt werden.

Verbrauch kann steigen

Allerdings kann der Energieverbrauch steigen, wenn die Unterlage nicht ausreichend gedämmt ist und zu viel Wärme im Boden verschwindet.

Zwei Systeme

Prinzipiell kann man zwei verschiedene Hauptsysteme einer Fußbodenheizung installieren – die elektrische oder wasserbetriebene. Bei beiden Systemen gibt es verschiedenen Untertypen was den Aufbau und die Installationsart betriefft.

Die elektrische Fußbodenheizung besteht aus Wärmekabeln, die einen höheren Widerstand haben, als herkömmliche Stromkabel. Dadurch erwärmen sie sich. Bei der wasserbetriebenen Fußbodenheizung zirkuliert warmes Wasser durch im Boden verlegte Schläuche.

Strom oder Wasser?

Meist sind es praktische Gesichtspunkte, die für oder gegen eine der beiden Varianten sprechen. Eine elektrische Fußbodenheizung braucht in der Höhe meist weniger Platz. Eine wasserbetriebene Fußbodenheizung kann hingegen einfach an das befindliche Heizsystem angeschlossen werden – vorausgesetzt es wird eine Mischsteuerung eingebaut, die die Temperatur etwas senkt.

Da eine wasserbetriebene Fußbodenheizung nur eine geringe Vorlauftemperatur hat, kann sie gut mit niedrig temperierten Wärmequellen wie Wärmepumpen, Erdwärme oder Solarthermie kombiniert werden.

Eine Fußbodenheizung hat also viele Vorteile – vergesse jedoch nicht die Voraussetzungen des Gebäudes vorher genau zu untersuchen.

Pro und Contra der Fußbodenheizung

+ Sorgt für Gemütlichkeit.

+ Die Wärme wird gleichmäßig im Raum verteilt.

+ Kann Energie sparen.

+ Keine sichtbaren Heizkörper.

+ Freie Hand bei der Möblierung.

+ Weniger aufgewirbelter Staub – allergiefreundlich.

+ Der Boden bleibt trocken.

– Setzt gute Dämmung voraus.

– Kann Feuchtigkeitsschäden verursachen.

– Kann den Energieverbrauch erhöhen.

– Bei älteren Fenstern können Kältebrücken entstehen.

Erzähle uns gerne von deinen Erfahrungen oder stelle deine Fragen zum Thema Fußbodenheizung als Kommentar oder im Forum.

Skriv gärna en kommentar