Renovierung Schritt für Schritt

07.12.2011 by

Hast Du ein neues Haus gekauft, welches renovierungsbedürftig ist kannst Du nicht alles auf einmal bewerkstelligen. Es gilt also, Prioritäten zu setzen. Renoviere Schritt für Schritt in der richtigen Ordnung. So sparst Du Zeit, Geld und Nerven. Dein Bauguide verrät Dir, in welchen Etappen Du renovieren solltest.

Leiter vor eine renovierungsbedürftigen Wand.

Mit dem richtigen Plan klappt eine Renovierung problemlos.

Schritt 1: Dach

Beginne zuerst am Dach. Ist das Dach undicht, wird eine frisch renovierte Fassade früher oder später zerstört. Kontrolliere, ob das Dach dicht ist, die Ziegel in Ordnung und die Dämmung in einem guten Zustand sind. Schornstein und Regenrinnen gehören auch zum Dach und müssen unter die Lupe genommen werden. Nur wenn Du den Zustand des Daches kennst weißt Du, ob Du es komplett austauschen musst oder eine Reparatur ausreicht.

Schritt 2: Entwässerung

Nicht nur von oben soll es trocken sein. Das Haus soll auch keine nassen Füße bekommen bzw. muss die Entwässerung oder Drainage funktionieren. Im Keller kannst Du einen Fachmann den Feuchtigkeitsgehalt prüfen lassen. So lassen sich feuchte Wände erkennen und größere Schäden vermeiden.

Schritt 3: Fassade und Fenster

Ist der Grund um das Haus herum trocken, kannst Du Dich an die Fassade machen. Diese sollte dicht und gut isoliert sein. Stehen größere Arbeiten an, kannst Du zudem überlegen, in einem Zug die Fenster zu erneuern. So lassen sich einige Dinge zusammenlegen und die Handwerker sind auch schon vor Ort. Der Fokus bei der Fassadenrenovierung sollte in jedem Fall auf der Isolierung liegen.

Schritt 4: Badezimmer

Bist Du mit der Außenseite des Hauses zufrieden, kannst Du Dich dem Inneren widmen. Hier bietet es sich an, mit dem Badezimmer zu beginnen und dieses auf Feuchtigkeitsschäden zu kontrollieren. Alte und undichte Badezimmer führen dazu, dass das gesamte Haus in keinem guten Zustand ist. Ein Wasserschaden im Bad zieht auch in anderen Räumen Ärger nach sich. Das Bad kann auf den ersten Blick gut aussehen, jedoch bemerkt man Feuchtigkeitsschäden erst, wenn es bereits viel zu spät ist. Kontrolliere deshalb schon vorbeugend, ob die Feuchtigkeitssperren in Ordnung sind und keine Nässe in Wände und Boden eindringen kann.

Schritt 5: Optik

Sind Dach, Fassade, Keller und Bad wieder hergerichtet, kannst Du Dich um die Optik kümmern. Willst Du eine Wand einreißen oder eine neue hochziehen musst Du daran denken, dass vor Abschluss auch die Elektrik und andere Leitungen installiert werden müssen.

Mann repariert Fenster.

Bei der Fassadenrenovierung solltest Du Dir überlegen, die Fenster auszutauschen.

Schritt 6: Maler

Zum Schluss kommt der Maler. Ausgenommen natürlich, wenn hinter der Heizung gestrichen werden soll. Dann kommt der Maler schon etwas früher, bevor die Heizkörper installiert werden. Oder Du streichst die Flächen hinter der Heizung zuerst selbst und ein professioneller Maler übernimmt zum Ende hin.

Willst Du Ausbauen und unter Umständen einen Balkon oder einen Wintergarten anbringen, solltest Du Dir zudem überlegen, dies vor der Fassadenrenovierung zu tun.

Hier noch einmal die Übersicht über die verschiedenen Renovierungsschritte:

  • Dach
  • Drainage
  • Fassade und Fenster
  • Badezimmer
  • Optische Änderungen
  • Maler

Erzähl und doch von Deinen Renovierungserfahrungen und schreibe und einen Kommentar oder ins Forum.

Ähnliche Artikel

Teilen

Skriv gärna en kommentar