Erste Hilfe bei kaputter Fensterscheibe

26.10.2012 by

Eine unerwartete Windböe oder ein Ball auf Abwegen – manchmal ist es schneller passiert als man denkt: Die Fensterscheibe geht zu Bruch. Hier kommt ein Guide zur ersten Hilfe, wenn das Fenster kaputt gegangen ist.

Fensterscheibe kaputt

Dass die Fensterscheibe kaputt geht, geschieht in der Regel ungeplant. Wer schlägt das Fenster schon mit Absicht ein? An einem normalen Werktag ist eine kaputte Fensterscheibe keine größere Katastrophe. Um die Anfahrtskosten zu sparen, kannst du das Fenster selbst aus der Verankerung heben, die Glassplitter entfernen und zu einem Fensterbauer oder Glaser fahren.

Leider ist dies der Idealfall. Viel häufiger passiert es, dass die Scheibe an einem Wochenende oder abends zu Bruch geht – wenn keine Fensterbaufirma offen hat. In diesem Fall, muss das Fenster provisorisch abgedeckt werden – vor allem wenn es draußen kalt, windig und regnerisch ist.

Abdeckung des Fensters

Die Möglichkeiten das kaputte Fenster abzudecken sind vielfältig. Einfach und schnell geht es mit Plastikfolie. Allerdings kann diese einerseits bei schlechtem Wetter schnell beschädigt werden und andererseits ist der Schutz gegen Einbrecher gleich null.

Zu Bruch gegeangene Fensterscheibe.

Geht die Fensterscheibe zu Bruch, ist schnelles Handeln gefragt und die Öffnung muss provisorisch abgedeckt werden.

Eine andere Variante ist, die Fensteröffnung mit einer Spanplatte zu verschließen. Diese weht nicht weg und schützt etwas besser vor Eindringlingen.

Erste Hilfe

  • Ziehe Schutzhandschuhe an.
  • Fege und sauge alle Glassplitter auf, so dass diese nicht im Boden oder Teppich festgetreten werden.
  • Entferne vorsichtig das restliche Glas, das sich noch im Fensterflügel befindet.
  • Sammle alle Splitter in eine Eimer oder einer Metalldose.
  • Bringe dicke Plastikfolie, beispielsweise von einem Müllsack, über der Öffnung an.
  • Bei besonders schlechtem Wetter empfiehlt sich die Abdeckung mit einer Spanplatte.
  • Nehme Kontakt zu einem Glaser oder Fensterbauer auf – oder tausche die Scheibe selbst aus.

Vorsicht

Entsorge die Glassplitter nie, ohne sie sicher zu verpacken – beispielsweise in einem starken Karton oder einer Metalldose. Arbeite nicht ohne Schutzhandschuhe. Das Risiko sich zu verletzen, oder dass Splitter in die Haut eindringen ist groß.

Abdeckung mit Plastikfolie

  • Entferne alle Glasreste aus dem Fensterrahmen.
  • Befestige die stabile Plastikfolie beispielsweise unter einer Leiste über dem Fensterrahmen.
  • Spanne die Folie diagonal über das Fenster, um Falten zu vermeiden.
  • Befestige die Folie zum Schluss an beiden Seiten entlang mit Heftklammern oder kleinen Nägeln.

Abdeckung mit Spanplatte

  • Besorge eine Spanplatte, die etwas größer ist als die kaputte Fensterscheibe.
  • Befestige die Platte mit Brettern und so wenig Nägeln wie möglich, damit du nach dem Austausch der Scheibe nicht zu viele Löcher verspachteln musst.

Ist dir schon mal ein Fenster zu Bruch gegangen? Wie bist du vorgegangen? Schreibe uns von deinen Erfahrungen zu kaputten Fensterscheiben hier als Kommentar oder im Forum.

Ähnliche Artikel

Teilen

Skriv gärna en kommentar