Fenstereinbau mit Qualität

29.01.2013 by

Der Wechsel zu neuen Fenstern ist mit einigen Fallen verbunden. Ein Fenstereinbau ist nichts für den Hobby-Heimwerker, den Fehler rächen sich schnell. Damit die neuen Fenster sitzen und ihre Funktion erfüllen, sollte man einen Fachmann mit der Arbeit beauftragen. Dieser hat die nötige Kenntnis über die richtigen Materialien, die nicht nur das Fenster am Platz halten, sondern auch die Wärmedämmung verbessern. Ein fehlerhafter Fenstereinbau kann zu Problemen wie beispielsweise Schimmelbildung führen. Durch einen professionellen Fensterbauer werden diese Probleme vermieden und mögliche Folgekosten gespart.

Fenstereinbau – aber richtig

Der Fenstereinbau sollte dem Profi überlassen werden, denn dir Arbeit ist nicht unkompliziert. Natürlich kann man mit dem richtigen Werkzeug auch selbst Hand anlegen, jedoch weiß der Fensterbauer besser wie mit Werkzeug und Dämmmaterial umzugehen ist. Außerdem kann er beurteilen, welche Fenster sich am besten für das Gebäude eignen und den persönlichen Ansprüchen gerecht werden.

Ein Fenstereinbau sollte eigentlich nur von professioneller Hand erledigt werden.

Ein Fenstereinbau sollte eigentlich nur von professioneller Hand erledigt werden. Foto: Christa Nöhren / pixelio.de

Der Fensterbauer steht dem Bauherren mit Rat und Tat zur Seite wenn es um Fragen geht wie:

  • Materialwahl
  • Verglasung
  • Schallschutz
  • Wärmedämmung
  • Einbruchsschutz
  • Schließmechanismus
  • Kosten

Zudem kann er die Fenstergröße individuell anpassen, da Standardgrößen nicht immer passen.

Fenster müssen nach einer bestimmten Norm eingebaut werden und bestimmte Ansprüche bezüglich Wärmedämmung, Energieeffizienz und Lärmschutz erfüllen.

Zudem muss auch der Zustand des Gebäudes beurteilt werden. Die besten Fenster führen bei einer schlecht gedämmten Fassade zu keinerlei Verbesserung, bzw. können sogar Probleme wie Schimmel verursachen.

Zeitpunkt für Fenstereinbau

Das Wetter hat einen großen Einfluss auf den Fenstereinbau. Fensterprofile dehnen sich nämlich bei Temperaturschwankungen und veränderten Witterungsverhältnissen unterschiedlich stark aus. Dies gilt vor allem für Kunststoffprofile – aber auch Holz arbeitet stetig. Der Profi kennt sich aus und kann das Maßnehmen an die Wetterverhältnisse anpassen. Als Laie ist hier Vorsicht geboten und man sollte den Fenstereinbau nur bei trockenem Wetter und weder zu warmen, noch zu kalten Temperaturen durchführen.

Fenstereinbau nach Regeln

Ein normgerechter Fenstereinbau unterliegt Regeln. Hierbei liest man häufig: Fenstereinbau nach

  • „anerkannten Regeln der Technik“
  • DIN
  • ÖNORM
  • RAL
  • EnEV

So unterschiedlich die Begriffe, so auch ihre Bedeutung. „Anerkannte Regeln und Technik“ besagt lediglich, dass der Einbau die Mindestanforderungen erfüllt, ist jedoch nicht mit der DIN-Norm gleichzusetzen.

Bei letzterer werden Fenster so eingebaut, dass sie den Wettereinflüssen standhalten. DIN-Normen sind lediglich Empfehlungen und für den Fenstereinbau sind DIN 18360 und 18355 von Bedeutung.

RAL ist ein Gütezeichen, welches den Einbau von Fenstern nach bestimmten Richtlinien definiert und nur von geprüften Mitgliedsbetrieben verwendet werden darf.

Werden Fenster nach der Energiesparverordnung, heut gültig ist die EnEV 2009, eingebaut, müssen sie höchsten Ansprüchen gerecht werden. Sie müssen sowohl nach außen wind- und schlagregendicht sein, als auch über eine luftdichte Fensteranschlussfuge verfügen.

Damit die EnEV, die übrigens verpflichtend ist, eingehalten wird muss die Fuge zwischen Fensterrahmen und Mauerwerk so abgedichtet werden, dass sie nach innen und außen lückenlos dämmt und vor Lärm und Kälte schützt. Dies hat mit den richtigen Materialien wie Dichtleisten, Montageschaum und Fugenkleber zu erfolgen.

Beratung vom Profi ist hier unabdinglich und sollte unbedingt in Anspruch genommen werden.

Wende dich am besten an Fensterbauer aus deiner Region und hole mehrere Angebote ein. Dann bekommst du gute Qualität zu einem angemessenen Preis.

Bei Fragen und Anmerkungen zum Thema Fenstereinbau ist dein Beitrag als Kommentar oder in unserem Forum gerne willkommen.

Ähnliche Artikel

Teilen

Skriv gärna en kommentar