Energiesparende Haushaltsgeräte im Trend

13.05.2013 by

Energiesparende Haushaltsgeräte

Haushaltsgeräte schlagen mit einem Anteil von ca. 50 % auf der Stromrechnung ganz schön zu Buche. In Zeiten immer höher steigender Energiepreise macht es daher Sinn, in die Jahre gekommene Elektrogeräte auszutauschen.

Das europäische Energielabel bietet vor dem Neukauf eine gute Möglichkeit, elektrische Geräte und deren Technologien zu vergleichen. Es zeichnet auf einer Skala von A – G Stromsparer aus und enttarnt Energieverschwender. Die effizienteste Geräteklasse A wurde zur exakteren Beurteilung des Stromverbrauchs in weitere Unterkategorien mit den Zusätzen + eingeteilt. Wobei elektrische Haushaltsgeräte mit der Bezeichnung A+++ am wirtschaftlichsten funktionieren.

Modernes Haushaltsgerät mit Energieeffizenzklasse.

Moderne Haushaltsgeräte machen nicht nur optisch etwas her, sie helfen auch dabei Energie zu sparen.

Ausgefallenes Design

Da das Designelement immer wichtiger wird, präsentieren sich viele Haushaltsgeräte in dieser Saison in auffälligenFarbkreationen. Online Preisvergleiche wie Geizkragen.de haben sich diesem Trend angepasst und Haushaltsgeräte in ausgefallenem Design in ihr Angebot aufgenommen.

Kühlgeräte fügen sich nicht mehr in die Küchenzeile ein, sondern setzen freistehend coole Akzente. Sie sind oftmals doppeltürig gestaltet und orientieren sich stark an amerikanischen Kühl- und Gefrierkombinationen.

Im Inneren werden Fleischwaren, Milchprodukte und Gemüse in verschieden temperierten Frischhaltezonen gelagert. Das ist besonders ökonomisch, weil sich die Kühlung ganz auf den Inhalt abgestimmt regulieren lässt, und sich zusätzlich dieHaltbarkeitsdauer der Lebensmittel deutlich verlängern kann.

Küche als Treffpunkt für die ganze Familie

Laut besonders experimentierfreudiger und innovativer Produzenten wird die Küche schon bald vom Treffpunkt für die ganze Familie zur Multimedia-Zentrale.

Kühlschränke, die die Verbindung zum nächsten Supermarkt über das Internet herstellen und verbrauchte Vorräte selbstständig nachkaufen, könnten es nach Expertenmeinung in naher Zukunft ebenso in heimische Haushalte schaffen wie in Küchenschränke eingebaute Unterhaltungselektronik und andere technische Spielereien.

Geschirrspüler

Geht es um Geschirrspüler, macht es einen gewaltigen Unterschied ob man alleine, als Paar oder als Familie lebt. Denn je nach Haushaltsgröße kommen ganz andere Mengen an Geschirr zusammen. Nicht selten bleiben daher funktionstüchtige Spülgeräte stumm, weil niemand sie gerne halb leer laufen lassen möchte. Der Handel hat mittlerweile darauf reagiert und bietet diese Haushaltsgeräte inzwischen auch mit kleinstem Fassungsvermögen für Single-Wohnungen an.

Waschmaschine

Waschmaschinen arbeiten schon seit einiger Zeit bei verkürzter Waschzeit und mit immer niedrigeren Wassertemperaturen. Neu ist eine spezielle antibakterielle Beschichtung an der Türabdichtung und in der Waschmittellade, die verhindern soll, dass die Maschine zur Bakterienschleuder wird. Der Wäschetrockner wiederum gilt als Energiefresser Nummer eins. Neue smart-grid-fähige Geräte versorgen sich deshalb ganz individuell dann mit Strom, wenn er aus Netzkapazitätsgründen günstiger angeboten wird.

(Gastartikel)

 

Ähnliche Artikel

Teilen

Skriv gärna en kommentar