Tipps zum Frühjahrsputz

20.03.2012 by

Offiziell hat der Frühling bereits begonnen. Aber sieht es in Deiner Wohnung oder Deinem Haus schon frühlingshaft aus? Nein? Dann hat Dein Bauguide ein paar Tipps zum Frühjahrsputz parat, die in Deinem Zuhause ganz schnell den Frühling einziehen lassen.

Frühjahrsputz – Ein notwendiges Übel

Kein großer Putz-Fan? Trotzdem muss Sauberkeit sein. Die Fenster wollen geputzt werden, die Regale abgestaubt und die Winterklamotten im Keller verstaut werden. Jeder Raum soll wieder in neuem Glanz erstrahlen. Nehme Dir einen kompletten Tag dafür Zeit und arbeite Dich von Zimmer zu Zimmer systematisch vor.

Wohnzimmer

Haben sich die Überreste von gemütlichen Winterabenden mit Chips vor dem Fernseher in der Sofaritze angesammelt? Krümel lassen sich einfach wegsaugen. Hartnäckigere Flecken wie Wein oder Schokolade geht man am besten mit Flüssigkeit an den Kragen – Mineralwasser oder Weißwein auf Rotweinflecken sind ideale Sofortmaßnahmen. Sind die Flecken schon länger da, tupft man sie vorsichtig mit einem Lappen und Seifenlauge ab. Vorsicht: Nicht wischen, sonst wird der Fleck nur noch größer.

Gelber Schwamm liegt auf einem orangefarbenem Putzlappen.

Der Frühling ist da! Höchste Zeit für den Frühjahrsputz.

Oft ist es im Wohnzimmer schon damit getan ein wenig Ordnung zu schaffen und durch zu saugen. Alte Zeitungsstapel trüben die Optik. Bevor der Mopp in die Hand genommen wird sollte aber einmal gründlich gesagt werden.

Und nicht vergessen, auch der Fernseher muss sauber sein. Zuerst: Ausstecken. Dann vorsichtig absaugen und mit einem leicht feuchten Tuch abwischen.

Schlafzimmer

Auch wenn die wenigsten Besucher einen Blick ins Schlafzimmer werfen wäre es doch schade drum, wenn es verkommt. Vernachlässige es also nicht. Der alljährliche Frühjahrsputz ist eine gute Möglichkeit einem ordentlich rein zu machen. Decken und Kissen sollten gewaschen, unterm Bett gesaugt und gewischt

Verfrachte die Decken und Kissen ruhig in den Trockner. Dadurch werden sie wieder flauschig und auch Milben werden bei den hohen Temperaturen abgetötet. Mit Tennisbällen im Trockner bleiben die Daunen schön füllig.

Entstaube zudem die Rollläden und Schlafzimmermöbel und wasche die Gardinen.

Badezimmer

Das Bad ist ständig Feucht und bei den kalten Temperaturen im Winter gibt es schnell hässliche Flecken – Dreck oder sogar Schimmel. Schnell weg bekommt man die leichten Verschmutzungen mit Essig- oder etwas Chlorreiniger.

Sind die Fliesen, bzw. Fugen stark verschmutzt lohnt es sich, das Fugenmaterial auszutauschen, da sich der Schimmel mit der Zeit immer tiefer frisst.

Zahnpastaflecken am Spiegel verschwinden schnell mit etwas Glasreiniger. Vergesse aber nicht, auch hinter dem Spiegel, im Schrank auszumisten und alte Fläschchen und Pröbchen in den Müll wandern zu lassen.

Und hier findest Du Tipps und Tricks zum Thema verstopfte Toilette.

Küche

Der morgendliche Gang in die Küche macht keine gute Laune, wenn die Gläser mit Kalkflecken verdreckt, der Abfluss verstopft und die Griffe klebrig sind. Hier gilt es gründlich abzustauben und zu wischen – auf, in und unter den Schränken.

Kalkflecken an Gläsern und auf Edelstahlteilen kannst Du mit verdünnter Essigessenz zu Leibe rücken.

Verstopfungen im Abfluss löst Du am besten mit Natron oder kochendem Wasser. Wenn das nicht hilft, schnappst Du Dir die Saugglocke.

Was sind Deine Tipps zum Frühjahrsputz? Verrate sie uns als Kommentar zu diesem Artikel oder im Forum.

Ähnliche Artikel

Teilen

Skriv gärna en kommentar