Malerguide: Metalldach streichen

11.06.2012 by

Hast du ein älteres Metalldach, muss dieses regelmäßig gestrichen werden. In unserem Malerguide verrät dir Dein Bauguide warum ein neuer Anstrich nötig ist, wann der beste Zeitpunkt dafür ist und wie du die Arbeit selbst erledigen kannst.

Hast du Fragen zum Thema Metalldach streichen? Dann schreibe uns gerne ins Forum.

Ein älteres Metalldach auf klassischen Gebäuden.

Ein älteres Metalldach muss in regelmäßigen Abständen neu gestrichen werden, damit es lange schön bleibt und vor Rost geschützt ist.

Zeit für den Anstrich

Um gegen Wind und Wetter gerüstet zu sein, muss ein altes Metalldach – tauscht man es nicht aus – in regelmäßigen Abständen gestrichen werden. Es dauert zwar, bis das Metall durchgerostet ist, aber wird das Dach nicht in standgehalten können trotzdem Lecks entstehen.

Der beste Zeitpunkt für den neuen Anstrich ist der Frühling, wenn die Luft warm und trocken ist. Im Sommer ist es meist zu heiß, da das Metall durch die Sonne so stark erhitzt wird, dass ein Anstrich unmöglich wird. Metalldächer, die von Beginn an einen guten Rost- und Oberflächenschutz haben, sind nahezu unterhaltsfrei.

Rostgefahr

Auch wenn das Dach an sich in Ordnung erscheint gibt es einige anfällige Stellen. Dies gilt vor allem, wenn du das Herbstlaub liegen lässt und die Fläche somit ständig feucht ist. Dann kann der kleinste Kratzer dazu führen, dass sich Rost bildet. Und wird der Rost nicht schnell gestoppt, kann er sich ganz schnell ausbreiten.

Stehen Bäume in der Nähe des Daches gilt es auf zwei Dinge zu achten:

  • Dass die Äste nicht ständig am Metalldach kratzen.
  • Dass das liegengebliebene Laub regelmäßig entfernt wird – spätestens im Herbst, bevor der erste Schnee fällt.

Metalldach streichen

Bevor du dich an den Anstrich machst, ist es wichtig, das Dach ordentlich zu reinigen. Anderenfalls hält die Farbe nicht und du darfst bald wieder hinauf klettern und neu streichen. Rostige Stellen müssen gründlich abgeschliffen werden. Vor allem fettige Verunreinigungen müssen sauber entfernt werden.

Die abgeschliffenen Partien auf älteren Metalldächern werden mit Rostschutzfarbe versiegelt. Im Anschluss wird grundiert und die endgültige Farbe aufgebracht. Achte darauf, dass die Grundierung und die Deckfarbe auf dem gleichen Fabrikat basieren, damit es keine Probleme gibt.

Sicherheit

Begibst du dich auf das Dach solltest du, zu deiner Sicherheit, immer eine Sicherheitsleine verwenden und nie alleine arbeiten. Denke auch an dich richtige Kleidung. Du solltest Schuhe mit Gummisohle haben und Kleider, die sich nicht verhaken können. Unterschätze nie das Risiko das Gleichgewicht zu verlieren.

Ausrüstung

Diese Ausrüstung benötigst du, um das Metalldach zu streichen:

  • Fettlösendes Reinigungsmittel
  • Schwamm
  • Bürste oder Besen
  • Stahspachtel
  • Eimer
  • evtl. Hochdruckreiniger
  • Leiter
  • Sicherheitsleine
  • Stahlbürste
  • Schleiftuch oder Schleifmaschine
  • Pinsel und Rolle
  • Rostschutzfarbe
  • Grundierung
  • Deckfarbe

Metalldach streichen Schritt für Schritt

  1. Fege allen losen Schmutz vom Dach.
  2. Kratze mit einem Stahlspachtel festsitzenden Schmutz ab.
  3. Kratze, bürste und schleife allen sichtbaren Rost und abblätternde Farbe ab.
  4. Reinige das Dach mit fettlösendem Reinigungsmittel. Am effektivsten ist ein Hochdruckreiniger, aber Schwamm und Eimer tun es auch.
  5. Versiegele die abgeschliffenen Partien mit Rostschutzfarbe und grundiere das Dach.
  6. Verwende einen runden Anstreichpinsel und beginne mit der Deckfarbe an Ecken, Kanten und anderen scher zu erreichenden Stellen.
  7. Streiche zum Schluss das ganze Dach mit der Farbrolle in flüssigen, gleichmäßigen Bewegungen.

Mehr Information über Metall als Dacheindeckung findest du in unserem Artikel „Metalldach – leicht und variantenreich“. Und wenn du Fragen oder Anmerkungen zum Thema Metalldach streichen hast, dann schreibe und einen Kommentar oder ins Forum.

Ähnliche Artikel

Teilen

2 kommentarer

  1. Chris

    Wir haben einen Dach aus Metal, Im Winkel von unseren Haus (so ein Art Hütte) lass es 6qm sein. Was können Sie da empfehlen? Rostschutzfarbe und Grundierung.

    • deinbauguide

      In erster Linie empfehlen wir, dass man sich immer mit einem Fachmann berät. Dieser kann auch mit Pulverbeschichtungen weiterhelfen. In der Regel wird zuerst ein Rostschutz aufgetragen – dieser kann eventuell auch bereits als Grundierung dienen, und ein Lack. Heutige Lacke für Metalldächer härten jedoch schnell aus und können abplatzen. Ein Fachmann verwendet auf einander abgestimmte Beschichtungssysteme, weshalb wir persönlich keinen Rat zu Fabrikat und Marke der Farben geben möchten.

Skriv gärna en kommentar