Schluss mit knarrenden Türen

08.03.2012 by

Eines der wenigen Dinge, die wirklich in jedem Haushalt gleichermaßen anzutreffen sind, sind Türen. Sie sehen vielleicht unterschiedlich aus und bestehen aus den verschiedensten Materialien, aber jedes Zuhause hat sie. Dein Bauguide verrät Dir, wie Du Schluss mit knarrenden Türen machst, sie reparierst und pflegst – für ein mehr harmonisches und hoffentlich leiseres Wohngefühl.

Knallende Türen

Türen die viel Lärm verursachen wenn man sie schließt können den Alltag gewaltig stören. Außerdem erschrickt man jedes Mal, wenn die Tür unvorbereitet zu knallt. Jeder kennt dies, wenn es durch die ganze Wohnung zieht und peng: Die Tür ist zu.

Türklinke an einer alten Tür.

Türen die knarren und quietschen können gewaltig nerven. Das Problem ist jedoch recht einfach zu beheben.

Das Problem zu beheben ist hingegen sehr einfach. Bringe eine Gummileiste an, gerne selbsthaftend. Befestige die Leiste im Rahmen. So schlägt nicht mehr Holz auf Holz wenn die Türe freiwillig oder unfreiwillig geschlossen wird.

Öl für Scharniere

Es ist ganz natürlich, dass Türen früher oder später anfangen zu knarren. Vermeiden, oder zumindest hinaus zögern, kannst Du dies, indem Du regelmäßig die Scharniere ölst.

Dies ohne Tropfen und Schmieren zu bewerkstelligen ist jedoch eine Kunst. Unser Tipp: Benutze ein Fläschchen, wie es auch für Nähmaschinen verwendet wird. Die lange, schmale Öffnung hilft dabei, dass das Öl genau dort landet, wo es auch wirklich hingehört. Oftmals sind nur ein oder zwei Tropfen auf die beweglichen Teile des Scharniers nötig, damit das Knarren und Quietschen ein Ende hat. Denke daran, dass das Öl meist durch das Scharnier hindurch fließt und auf den Boden tropfen kann. Halte deshalb etwas Zeitungspapier und einen Lappen bereit, um den Boden zu schützen und das Öl aufzuwischen.

Türstopper zum Schutz der Wand

Viele Haushalte verzichten auf Türstopper, obwohl eine unkontrolliert aufgerissene Tür Wände und Leisten beschädigen kann. Beide kannst Du durch zwei Möglichkeiten schützen. Entweder befestigst Du einen Türstopper an der Türklinke oder direkt auf dem Boden. Die Montage ist grundsätzlich kein Problem, denn man kann ihn einfach mittels einer Schraube am Boden anbringen.

Die Tür schließ nicht fest – was tun?

Kennst Du das Problem wenn du lüftest und die Tür in den Angeln zittert und wackelt? Dies hängt meist damit zusammen, dass das Schließblech nicht fest genug sitzt. Das Schließblech ist der Teil der Türkonstruktion der im Türrahmen sitzt und in den der Riegel einrastet – die Tür bleibt zu. Gehalten wird sie durch kleine Stifte und Federn. Diese können in manchen Fällen jedoch zu lose sein. Mit einem Schraubenzieher kannst Du die Stifte vorsichtig justieren, bis sich die Tür Problemlos schließt und auch geschlossen bleibt.

Hast Du selbst ein paar Kniffe auf Lager wenn es um Türen, Türrahmen oder Schlösser geht? Dann schreibe uns einen Kommentar oder ins Forum.

Ähnliche Artikel

Teilen

Skriv gärna en kommentar