Hausschwamm – Schlimmer als Naturkatastrophe?

06.11.2012 by

Der Hausschwamm kann das Haus zerstören und viele hundert Euro kosten. Dein Bauguide verrät dir, wie du den Hausschwamm entdeckst bevor er ein großes Loch in die Wände, als auch in deinen Geldbeutel frisst.

 Nicht jeder Pilz ist gut

In Butter gebratene Pfifferlinge oder eine heiße Pilzsuppe. Klingt lecker oder? Aber leider sind nicht alle Pilze gut. Wird das Haus vom Hausschwamm befallen, ist dies mit viel Aufwand verbunden.

Abbildung eines Hausschwamms.

Ist das Haus einmal befallen, breitet sich der Hausschwamm schnell aus. Schnelles Handeln ist das A und O.

Der Hausschwamm gehört zu einer ganzen Reihe Hausfäulepilze, die Holzbauteile im Haus angreifen und zerstören – zu Beginn meist leise und unbemerkt.

Hat sich der Hausschwamm einmal ausgebreitet, kann er ein Haus ähnlich effektiv zerstören, wie ein Erdbeben.

Fällt in kurzer Zeit viel Niederschlag, solltest du als Hauseigentümer besonders wachsam sein und vor allem die Holzbauteile genau unter die Lupe nehmen.

Hausschwamm entdecken

Generell sollte mindestens einmal im Jahr eine Kontrolle des Hauses stattfinden – vom Fundament bis zum Dach.

Da der Hausschwamm äußerst aggressiv ist und sich schnell ausbreitet, gilt es bei empfindlichen Stellen besonders auf der Hut zu sein und diese eventuell sogar mehrmals im Jahr zu kontrollieren. Lese hier mehr über die jährliche Hauskontrolle.

Anzeichen für Hausschwamm können sein:

  • Ein zimtartiges Pulver auf dem Boden, an Wänden oder unterm Dach. Wenn du unsicher bist, dann wische das Pulver mit einem Lappen ab. Kommt es nach einiger Zeit zurück, kann der Hausschwamm dahinter stecken.
  • Teile der Holzkonstruktion – Boden oder Balken – geben nach. Auch hier kann der Holzschwamm verantwortlich sein, der das Material durchsetzt.
  • Verrottetes Holz.
  • Im fortgeschrittenen Stadium kann der Hausschwamm wie ein richtiger Pilz aussehen – vergleichbar mit einem feuchten Baumpilz. Sondert der Pilz zudem Wasser ab, bedeutet dies, dass er lebt und umgehend beseitigt werden sollte.
  • Und nicht zuletzt kann Pilzgeruch den Hausschwamm überführen.

Entdeckst du ein oder mehrere der oben genannten Symptome, ist schnelles Handeln angesagt. Da sich der Hausschwamm hinter den Wänden oder unter dem Boden ausbreiten kann, gilt es bezüglich der Sanierung keine Zeit zu verlieren. Der braune Kellerschwamm mag kalkhaltige Stoffe, weshalb auch das Fundament oder die Fassade nicht vom Hausschwamm verschont bleiben.

Maßnahmen bei Hausschwammbefall

Da der Hausschwamm in einer Woche um mehrere Zentimeter wachsen kann, gilt es keine Zeit zu verlieren.

Diese Maßnahmen kannst du ergreifen:

  • Beuge vor, indem du bei feuchten Holzbauteilen besonders wachsam bist. An faulendem Holz fühlt sich der Hausschwamm besonders wohl. Im Anschluss kann er dann aber auch gesundes Holz angreifen. Achte darauf, dass das Haus trocken bleibt und vor Feuchtigkeit geschützt ist.
  • Triff ein Befall mit Hausschwamm auf, muss die Feuchtigkeit gestoppt werden. Achte darauf, dass Dach und Fassade dicht sind. Gleiches gilt für die Dämmung.
  • Entferne befallenes Holz. Dies ist leider die zuverlässigste Methode.
  • Kontaktiere eine Firma für Schädlingsbekämpfung und/oder Gebäudesanierung. Die Profis können nicht nur den Hausschwamm sicher bekämpfen, sondern auch das Ausmaß des Befalls beurteilen.
Und ganz wichtig: Der Befall mit Hausschwamm ist meldepflichtig! Außerdem sollte die Firma, die mit der Sanierung beauftragt wird über den “Sachkundenachweis Holzschutz” verfügen.

Hausschwamm rechtzeitig stoppen

Auch wenn es mit hohen Investitionen verbunden ist, kann es sich lohnen, beschädigte oder gar befallene Holzbauteile rechtzeitig auszutauschen und mit neuen zu ersetzen. Wartest du hingegen in der Hoffnung, dass sich der Hausschwamm nicht ausbreitet, kann es sein, dass das Haus bereits nach einem Jahr abbruchreif ist.

Die wirkungsvollste Maßnahme gegen Hausschwamm ist die Vorbeugung. Das Haus muss vor Feuchtigkeit geschützt werden. Lese hierzu auch gerne unseren Artikel zum Thema Drainage rund um das Haus.

Hast du selbst schon mal die Erfahrung mit Hausschwamm machen müssen? Dann erzähle uns davon als Kommentar oder stelle deine Fragen zum Thema Hausschwamm im Forum.

Ähnliche Artikel

Teilen

Skriv gärna en kommentar