Richtige Fenster sparen Energie

28.06.2013 by

Lasse nicht unnötig Energie und Geld durch die Fenster entweichen. Mit den richtigen Fenstern kannst du mehrere hundert Euro sparen und gleichzeitig einen Beitrag für die Umwelt leisten. Dein Bauguide hat die Fakten zusammengestellt.

Mit Fenstern Energie sparen

Falsche oder alte Fenster führen zu hohen Energiekosten, unnötiger Lärmbelastung und kaltem Fußboden. In alten Häusern aus den 70er-Jahren können die Fenster für etwa ein Viertel des Wärmeverlusts verantwortlich sein.

Die Zahl der Verglasung, die Art des Fensterglases, die Konstruktion und eine mögliche Gasfüllung zwischen den Scheiben beeinflussen, wie viel Wärme verloren geht.

Setze auf richtige Fenster

Sind die Fenster undicht und der Rahmen in schlechtem Zustand hast du im Prinzip keine Wahl – es muss aufgerüstet oder ausgetauscht werden. Hierbei solltest du nicht zu geizig sein und auf die billigsten Fenster setzen.

Mit den richtigen Fenstern spart man nicht nur Energie, sondern auch Heizkosten.

Mit den richtigen Fenstern spart man nicht nur Energie, sondern auch Heizkosten.

Steht ein Fenstertausch an, empfiehlt es sich, die energieeffizientesten Fenster zu wählen. Die Fenster sollen viele Jahre ihren Dienst leisten. Was du am falschen Ende sparst, zahlst du letztendlich durch verschwendete Heizkosten wieder drauf. Billige Fenster erfüllen meist nicht die gleichen Standards und lassen mehr Wärme entweichen.

Achte zudem auf den von uns schon häufig erwähnten U-Wert. Dieser gibt an, wie viel Wärme von der warmen Seite – als dem Hausinneren – zur kalten nach draußen transportiert wird. Je niedriger diese U-Wert, desto energieeffizienter ist das Fenster. Ideal ist, wenn der U-Wert unter 1,0 liegt.

Ein weiterer wichtiger Faktor ist, dass das Fenster trotz allem noch Gratisenergie in Form von Sonnenlicht durchlässt. Es sollten mindesten 50 Prozent des Sonnenlichts ins Innere gelangen. Moderne Fenster dämmen so gut, dass die Sonnenwärme nicht so schnell entweichen kann, wie sie eingedrungen ist.

Alte Fenster aufrüsten

Nicht immer müssen die kompletten Fenster ausgetauscht werden. Ist der Rahmen in gutem Zustand kannst du Arbeitszeit und Kosten sparen, indem du die Fenster aufrüstest. Es kann beispielsweise die bereits vorhandene Verglasung ausgetauscht werden.

Zum einen gibt es Mehrfachverglasung, Isolierglas, deren Zwischenraum mit Gas gefüllt ist, welches den Wärmeverlust mindert. Zum anderen kann eine Scheibe gegen Energieglas getauscht werden, was den Wärmeverlust schon erheblich mindert.

Trotz dieser Verbesserungsmaßnahmen sind die Scheiben bei tiefen Außentemperaturen immer noch sehr kalt. Zwar wird die Energieeffizient der Fenster etwas verbessert, die Heizkosten können jedoch nicht so deutlich gesenkt werden.

Vorteile durch energieeffiziente Fenster

  • Der Wohnkomfort wird gesteigert. Richtig gute Fenster führen dazu, dass du sogar im kalten Winter nahe am Fenster sitzen kannst, ohne zu frieren. Zudem wird auch der Fußboden wärmer.
  • Durch den Wechsel von einfachen Zweiglasfenstern zu Energiesparfenstern können jedes Jahr mehrere hundert Euro an Heizkosten gespart werden.
  • Mit der richtigen Verglasung können sowohl die Lärmbelastung als auch das Einbruchsrisiko gemindert werden.

Tipps

  • Wähle die Fenster nach deinen Bedürfnissen. Faktoren wie Einbruchsrisiko, Lärmbelastung, Zugänglichkeit und Kinder im Haushalt beeinflussen die Wahl.
  • Wende dich an einen professionellen Fensterbauer, der den Zustand der Rahmen und Scharniere beurteilen kann.
  • Achte darauf, dass der U-Wert durch ein seriöses Testinstitut gemessen wurde.
  • Lasse die Vor-Ort-Situation von einem unabhängigen Energieberater beurteilen, der dir ohne kommerzielle Hintergedanken Verbesserungsvorschläge gibt.
  • An der Außenseite von besonders energieeffizienten Fenstern kann sich Kondenswasser bilden. Dies ist nicht weiter schlimm. Fühlst du dich jedoch davon gestört, kannst du eine selbstreinigende Verglasung wählen.
  • Die Arbeitskosten machen beim Fenstertausch den Großteil der Kosten aus. Nutze die Möglichkeit, einen Teil von der Steuer abzusetzen.

Hast du Fragen zu den richtigen Fenstern? Dann kommentiere diesen Artikel oder stelle diene Fragen zum Thema Fenster in unserem Forum.

Skriv gärna en kommentar