Licht: 8 Beleuchtungstipps

01.04.2012 by

Wie Du Dein Zuhause einrichtest ist an sich wichtig. Das Tüpfelchen über dem „I“ ist die Art und Weise, wie Du die Einrichtung ins rechte Licht rückst. Dein Bauguide gibt Dir acht Beleuchtungstipps. Verrate uns gerne auch Deine eigenen Tipps als Kommentaroder in unserem Forum.

Rote Lampe in der Dunkelheit.

Neben der Einrichtung ist es besonders wichtig, wie diese beleuchtet wird.

Vergiss nicht die Grundbeleuchtung

Auch wenn Du schummriges, indirektes Licht einer grellen Beleuchtung vorziehst, solltest Du die Grundbeleuchtung nicht vergessen. Es wird immer wieder Momente geben, in denen Du relativ helles Licht brauchen wirst – beim Putzen zum Beispiel. Du solltest also zumindest die Möglichkeit haben die Räume bei Bedarf hell zu erleuchten.

Focus  in der Küche

In der Küche ist es zu empfehlen eine Beleuchtung einzusetzen, die den Focus auf die Arbeitsflächen richtet. Wie wäre es mit Spots auf Arbeitsplatte, Herd und Spüle? Keiner schneidet sich gerne in die Finger, nur weil es zu düster ist.

Gemütlichkeit am Esstisch

Gehörst Du nicht zu den Menschen, die am Esstisch schreiben oder arbeiten hat starke Beleuchtung vermutliche keine hohe Priorität. Mit einem Dimmer kannst Du das Licht nach Deinem Bedarf  anpassen und für Gemütlichkeit sorgen. Mit weichem Licht und Kerzen schaffst Du die perfekte Stimmung für ein romantisches Abendessen.

Licht aus, Spot an

In Museen ist die punktuelle Beleuchtung oft zu sehen. Teste das doch auch mal in Deinem Zuhause. Rücke einen besonderen Gegenstand, ein Bild oder eine Pflanze ins Rampenlicht.

Beleuchte die Garderobe

Indem Du die Garderobe beleuchtest schaffst Du ganz schnell ein hübsches und luxuriöses Ambiente. Besonders außergewöhnlich wirkt es, wenn Du innen in der Garderobe für helles, aber indirektes Licht sorgst.

Spotlight als Lichtquelle.

Mit Spots lassen sich ganz besondere Akzente setzen.

Spiegel im Badezimmer

Wenn möglich, solltest Du versuchen an den Seiten des Badezimmerspiegels Lampen anzubringen, die das Gesicht beleuchten. Wenn das Licht nur von oben kommt, musst Du den Kopf mehr strecken, als Du vielleicht willst. Versuche das Licht so zu justieren, dass das gesamte Gesicht gleichmäßig beleuchtet ist.

Punktuelle LED-Beleuchtung

Die sogenannten LED-Lampen sind beides umweltfreundlich und energieeffizient und eignen sich deshalb besonders dafür, bestimmte Gegenstände ins rechte Licht zu rücken. Oft sieht es am schönsten aus, wenn die LEDs für indirektes Licht sorgen und hinter Blenden verdeckt eingebaut werden.

Eingangsbereich

Das erste, was man sieht wenn man eine Wohnung betritt ist der Eingangsbereich und es lohnt sich, diesen besonders zu beleuchten. Sicherlich brauchst Du beides: Eine schöne Deckenlampe, die für helles Licht sorgt und eine etwas dezentere Beleuchtung. Es kann wirkungsvoll sein, beispielsweise einen Spot auf das Schuhregal zu richten.

Schreibe uns einen Kommentar oder ins Forum, wenn Du noch mehr Beleuchtungstipps hast.

Skriv gärna en kommentar