Clevere Energiespartipps – Heizung, Strom und Co.

07.07.2013 by

Der Energieverbrauch treibt bei vielen die monatlichen Haushaltskosten in die Höhe. Dein Bauguide gibt dir Tipps wie du deine Energiekosten senken kannst.

Investiere in eine Wärmepumpe

Energiesparlampen sind ein Weg, um Energie zu sparen.

Energiesparlampen sind ein Weg, um Energie zu sparen.

Erst einmal ist eine solche Anschaffung natürlich eine große Investition. Auf die Dauer gesehen kann sich eine Wärmepumpe für den Hauseigentümer jedoch auszahlen. Erdwärme ist eine Energieform, die immer beliebter wird. Die Möglichkeiten reichen von Luft, Wasser oder Erdwärme als Energielieferanten. Informiere dich, welche Option für dich die richtige ist, um auf lange Sicht die Energiekosten zu senken.

Duschen und Baden – ein teurer Luxus

Niemand möchte auf eine warme Dusche oder ein ausgiebiges Bad verzichten – ganz billig ist das jedoch nicht. Hier kann die Installation von energie- und wassereffizienten Wasserhähnen in Küche und Bad den Unterschied machen. Mit der richtigen Technik kannst Du in kürzester Zeit viele Kilowattstunden und somit Euro sparen.

Information ist Macht

Nutze die Informationen die du bekommen kannst und vergleiche den Strompreis. Bei der Masse an Anbietern und ständigen Preissteigerungen, kann man leicht den Überblick verlieren. Abhilfe kann hier ein Strompreisrechner schaffen. Er hilft dir, die unterschiedlichen Tarife zu vergleichen – angepasst an Deinen Haushalt und Verbrauch.

Energiekiller Fenster

Nutze energieeffiziente Fenster, um die Wärme deines Hauses nicht an die Umwelt abzugeben. Mit alten Fenstern schmeißt man schnell buchstäblich das Geld zum Fenster hinaus. Der Einbau von neuen, gut isolierten Fenstern kann sich lohnen. Natürlich kosten neue Fenster erst einmal Geld, aber auf längere Sicht ist hohe Qualität eine sich lohnende Investition.

Strom ist ein kostbares Gut

Vor jeder Neuanschaffung denkst du bestimmt zuerst an den Kaufpreis, denn man will sein Geld ja nicht verschwenden. Ähnlich solltest du auch beim Stromverbrauch denken – Verschwendung wird teuer. Stelle deshalb sicher, dass elektronische Geräte ausgeschaltet sind wenn du sie nicht brauchst. Schalte nicht einfach nur in den Standby-Modus.

Zusätzliche Dämmung

Zieht es in deinem Haus? Dann solltest du schnellstens über eine zusätzliche Dämmung nachdenken, vor allem wenn es sich um ein älteres Gebäude handelt. Überprüfe zunächst, ob die alte Dämmung deinen Ansprüchen genügt, oder ob sie ausgetauscht werden sollte. Die Dachbodenisolierung ist primär am wichtigsten, aber auch die Hausfassade und Fenster tragen zur guten Dämmung bei und sollten kontrolliert werden.

Austausch der Heizung

Die meisten Haushalte verwenden herkömmliche Gas- oder Ölheizungen. Es gibt aber auch andere Betriebssysteme die in Betracht gezogen werden sollten. Eine luft- oder wasserbetriebene Heizung stellt eine lohnende Alternative dar. Wichtig hierbei ist, auch für neue Systeme offen zu sein und nicht nach dem Motto “altbewährtes hält am längsten“ zu leben.

Sparsame Glühbirnen

Die Glühbirne ist vielleicht eine zu offensichtliche Art Energie einzusparen und die laufenden Kosten zu senken. Vielleicht passen Energiesparlampen nicht überall, aber ein Rundgang durchs Haus wird dir zeigen, wo du gängige Glühbirnen gegen energiesparendere Alternativen austauschen kannst.

Hast du Energiespartipps? Verrate sie uns! Schreib einen Kommentar oder Teile uns Deine Tipps im Forum mit.

2 kommentarer

  1. Peter

    Super Tipps!

    Ich werd eineige davon gleich in die Tat umsetzen.

  2. Peter

    Super Tipps!

    Ich werd eineige davon gleich in die Tat umsetzen.

Trackbacks/Pingbacks

  1. Clever Energie sparen | Rund um Energie - [...] clevere Energiespartipps findest Du hier. Sharen mit:TwitterFacebookGefällt mir:LikeSei der Erste, dem dieser post gefällt. Dieser [...]

Skriv gärna en kommentar till Peter