Dachgaube bauen

15.05.2012 by

Dachfenster sind schön und sorgen für mehr Licht. Manchmal passt aber eine Dachgaube besser zum Charakter des Hauses. An was muss man beim Bau einer Dachgaube denken? Wie läuft der Bau ab? Dein Bauguide hat alle Antworten zu den Fragen rund um das Thema Dachgaube bauen.

Dachgaube – Ein Klassiker

Dachgauben gibt es seit vielen Jahren. Mit stetig wechselnder Popularität haben sie ständig ihr Aussehen verändert. Die sorgen für mehr Licht und verleihen dem Haus ein besonderes Aussehen.

Haus mit Dachgauben.

Eine Dachgaube verleiht dem Dach das besondere Etwas und sorgt für mehr Licht im Dachgeschoss.

Willst Du eine Dachgaube bauen sind die Platzierung und die Form die ersten wichtigen Schritte.

Die Vorteile einer Dachgaube liegen klar auf der Hand:

  • Dachgauben sorgen im Obergeschoss oder in der Dachwohnung für mehr Licht.
  • Man ermöglicht einen schönen Ausblick, wenn die Gaube clever platziert wird.
  • Schlussendlich vergrößert man das Raumangebot im Dachgeschoss mit niedriger Decke.

Form und Platzierung

Die Forum und Platzierung der Dachgaube sind das A und O. Die falsche Platzierung kann die hübsche Form des Daches zerstören.

Bei der Platzierung gilt es darauf zu achten, dass sich die Dachgaube natürlich in das Dach einfügt und für mehr Licht sorgt. Die Dachgaube sollte nicht zu hoch, aber auch nicht zu nahe an der Traufe platziert werden, um die Proportionen des Daches beizubehalten.

Gleichzeitig sollte die Dachgaube zu Deinem Haus passen. Einerseits darf sie das Dach mit ihrer Größe nicht dominieren, andererseits aber auch nicht zu klein sein, denn so verliert sie ihre Funktion. Passe die Dachgaube gerne an den Stil des Gebäudes an.

Dies bedeutet nicht, dass die Dachgaube nicht auffallen darf. Die Gaube darf ruhig als eine besondere Ausschmückung betrachtet werden.

Materialwahl

Das Material ist eine weitere wichtige Entscheidung. Viele ziehen Metall dem Holz vor, da dieses Material weniger Instandhaltung braucht.

Holz ist weniger praktisch, da man jedes Mal auf das Dach klettern muss, um die Bauteile zu pflegen. Dies ist vor allem bei steilen Dächern mit großem Aufwand verbunden.

Die Reinigung des Fensters sollten bei den Überlegungen nicht außen vor gelassen werden.

Zeitaufwand

Für den Laien ist der Bau einer Dachgaube eher nicht zu empfehlen. Mit professioneller Hilfe hält sich der Aufwand jedoch in Grenzen. Trotzdem braucht der Bau, unabhängig von der Größe der Gaube, Zeit.

Schneller geht es, wenn die Gaube vorgefertigt ist. Dann lässt sich alles am Boden montieren und per Kran auf das Dach heben. Hierbei sollte die Gaube aber nicht breiter als 1,5 Meter sein. Bei größeren Dachgauben montiert man alles am besten am Platz. Im Durchschnitt lässt sich mit einem Zeitaufwand von 240 Stunden rechnen.

Dachgaube bauen – Schritt für Schritt

  • Der Bau der Dachgaube beginnt damit, dass das Dach von innen abgerissen wird bis man den Dachstuhl erreicht und messen kann.
  • Im nächsten Schritt wird die Front angebracht. Diese muss im Lot sein.
  • Später baut man die Front bis zur korrekten Höhe auf.
  • Nun entfernt man die restlichen Ziegel auf dem Dach – oder andere Dachbedeckung.
  • Im nächsten Schritt werden die Seitenwände errichtet.
  • Die Seitenwände werden verkleidet und verputzt.
  • Jetzt wird der neue Dachstuhl aufgebaut.
  • Der vorhandene Dachstuhl muss stetig mit Balken abgestützt werden.
  • Es muss gut isoliert und abgedichtet werden. Die Gaube abzudichten ist wichtig, um Lecks zu vermeiden. Außerdem bietet es sich bei diesem Ausbau an, die Dämmung des gesamten Daches zu verbessern.
  • Nun müssen im Prinzip nur noch die Fenster eingesetzt und das neue Dach gedeckt werden.
  • Will man eine Heizung und Licht installieren kommen der Heizungsmonteur und der Elektriker, bevor die Wände von innen verkleidet und neuer Boden verlegt werden.

Hier lauern Fehler

Die häufigsten Fehler passieren bei der Isolierung und dem Abstützen der Dachkonstruktion. Je mehr Balken man im Dachstuhl entfernt, desto besser muss abgestützt und das Gewicht umgelagert werden. Die Konstruktion muss nicht nur den neuen Dachbelag, sondern auch Schneemengen tragen können.

Außerdem ist es ratsam dem Handwerker viele Fragen zu stellen bevor er mit dem Bau loslegt, damit Du wirklich sicher sein kannst, dass er Erfahrung mit Dachgauben hat. Hole am besten auch Referenzen ein.

Schreibe uns doch einen Kommentar oder ins Forum wenn Du Erfahrung mit dem Bau von Dachgauben hast von denen Du uns erzählen möchtest.

Ähnliche Artikel

Teilen

Skriv gärna en kommentar