Handwerkerarbeiten: Angebotswahl

19.08.2013 by

Dein Bauguide hat bereits darüber berichtet, wie man einen seriösen Handwerker findet und ein weiterer Artikel beschreibt den Weg zum richtigen Handwerker. Nichtsdestotrotz gehen wir nochmals auf die Angebotswahl ein.

Mit mehreren Kostenvoranschlägen, die man genau vergleichen kann, verschafft man sich einen guten Überblick. Jetzt gibt Dein Bauguide Tipps zur Angebotswahl. Diskutiere dieses Thema gerne als Kommentaroder im Forum.

Bei einem guten Angebot geht es nicht nur um den Preis, sondern vor allem um die gute Leistung und was diese kostet.

Bei einem guten Angebot geht es nicht nur um den Preis, sondern vor allem um die gute Leistung und was diese kostet.

Angebotswahl

Hat man mehrere Angebote, beziehungsweise Kostenvoranschläge vorliegen, kann man genau vergleichen. Voraussetzung ist, dass jeder Handwerker dieselbe Anfrage mit identischen Leistungen erhalten hat. So kann man sich am Preis der einzelnen Leistungen orientieren.

Preis und Leistung im Verhältnis

Am besten lassen sich Preis und Leistung vergleichen, wenn die eingegangenen Angebote die gleichen Posten enthalten. Dies schafft eine objektive Ausgangssituation.

Preis –Leistung bedeutet zudem auch, dass der Preis nicht das einzige entscheidende Kriterium sein sollte. Die bedeutende Frage sollte sein: Wie viel Leistung bekomme ich zu welchem Preis. Manchmal hat man mehr von zusätzlichem Service und Qualifikation. Auch das Bauchgefühl und eine erste Vertrauensbasis sind mehr wert als Ziffern.

Auftragserteilung

Hat man das passende Angebot gewählt, kann der Auftrag erteilt werden. Man tut gut daran, alle Vereinbarungen schriftlich und vertraglich festzuhalten. Hierzu gehören: Termine, Zeitraum, auszuführende Arbeiten und ähnliches. Die Verträge sollten zudem genau geprüft werden.

Aus Höflichkeit sollte man die Angebote der anderen Handwerksbetriebe absagen. So können diese besser planen und müssen nicht warten beziehungsweise selbst den Angeboten hinterher telefonieren. So hinterlässt man einen guten Eindruck und die Türen bleiben für mögliche zukünftige Aufträge offen.

Trotzdem können Probleme auftreten

Auch wenn man eine Firma mit Umsicht ausgewählt und Informationen eingeholt hat, können Probleme auftreten. Der Zeitplan kann nicht eingehalten werden, unvorhergesehene Ereignisse treiben die Kosten in die Höhe oder Leistungen sind unvollständig. Dann ist es umso wichtiger, dass alle Vereinbarungen schwarz auf weiß festgehalten wurden.

Leider können trotz aller Vor- und Umsicht Probleme entstehen und dann kommt man manchmal nicht um rechtlichen Rat herum.

Leider können trotz aller Vor- und Umsicht Probleme entstehen und dann kommt man manchmal nicht um rechtlichen Rat herum.

Als Verbraucher muss man auftretende Probleme aber nicht immer hinnehmen. Kommt es zu Problemen, die man nicht in einem vernünftigen Gespräch lösen kann, sind Verbraucherzentralen und Handwerkskammern eine wichtige Anlaufstelle.

Wiegen die Probleme jedoch schwerer, führt kein Weg an einem Sachverständigen oder einem Anwalt vorbei.

Welche Erfahrungen hast du mit der Auftragserteilung gemacht? Wurden die Handwerkerarbeiten zu deiner Zufriedenheit ausgeführt? Oder kam es zu Problemen?

Wir freuen uns über deine Geschichte. Schreibe uns einen Kommentar zu diesem Artikel oder ins Forum.

Ähnliche Artikel

Teilen

Skriv gärna en kommentar