KfW-Förderung 2013 – Geld für Heizung, Fenster, Dämmung

07.02.2013 von

Neue, wärmeisolierende Fenster? Verbesserung der Dämmung von Dach und Fassade? Einbau einer modernen, energieeffizienten Heizung? Die Möglichkeiten der energetischen Gebäudesanierung sind vielfältig. Allerdings sind sie meist auch mit hohen Investitionen verbunden.

Der Bund will die Energiewende vorantreiben und erhöht den Pott für Fördergelder, um energetische Sanierungen noch reizvoller zu machen. Die Zuschüsse für Einzelmaßnahmen und umfassende Gebäudesanierungen steigen. Lese hier die wichtigsten Eckdaten zur KfW-Förderung energetischer Gebäudesanierungen 2013.

Energiewende mit KfW-Förderung

KfW-Förderung: 2013 gibt es mehr Geld für energetische Sanierungsmaßnahmen.

KfW-Förderung: 2013 gibt es mehr Geld für energetische Sanierungsmaßnahmen. Foto: Thorben Wengert / pixelio.de

Die Förderprogramme der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) sollen die Gebäudesanierung und somit das Sparen von noch mehr Energie populärer machen.

Der Monitoringbericht zur Energiewende legt offen, dass das Potenzial des Energiesparens noch ausbaufähig ist. Um den Energieverbrauch zu reduzieren, sollen noch mehr Gebäude energetisch saniert werden.

Die KfW-Förderung 2013 ist bereits gestartet und stellt Hausbesitzern höhere Zuschüsse in Aussicht.

Höhere Zuschüsse

1,8 Milliarden Euro stehen Verbrauchern nun jährlich für energetische Sanierungsmaßnahmen zur Verfügung. Förderanträge zum Investitionszuschuss, die ab dem 20.12.2012 gestellt wurden, werden nach den neuen Richtlinien bezuschusst.

KfW-Förderung 2013

Die Sanierungsmaßnahmen umfassen den Austausch alter Fenster, die Erneuerung der Heizung, sowie die Verbesserung der Dämmung von Dach und Fassade. Diese Arbeiten können sowohl bezuschusst, als mit zinsgünstigen Krediten unterstützt werden.

Einzelmaßnahmen werden mit 10 Prozent, maximal jedoch 5.000Euro,m bezuschusst. Für umfassende Maßnahmen (KfW-Effizienzhaus 55) stehen Zuschüsse bis 18.750 Euro zur Verfügung. Auf dem Effeizienthaus-70-Niveau 15.000 Euro (bisher 13.125). Alle Maßnahmen müssen den Anforderungen der KfW entsprechen, um gefördert zu werden.

Zu den förderfähigen Maßnahmen gehören:

  • Dämmung von Fassade, Dach, Keller- und Geschossdecken.
  • Wechsel zu energieeffizienten Fenstern und Türen.
  • Erneuerung  der Heizung.
  • Optimierung der bestehenden Heizung.
  • Installation einer Lüftungsanlage.
  • Bauneben- und Wiederherstellungskosten.
  • Leistungen der Beratung, Planung und Baubegleitung.

Neben höheren Zuschüssen gibt es ab dem 01.03.2013 auch neue Tilgungszuschüsse und ein neues Kreditprogramm.

Überblick KfW-Förderung 2013 – Zuschüsse und Kredite

Investitionszuschuss:

  • Einzelmaßnahmen: Zuschuss von 10%, maximal 5.000 Euro pro Wohneinheit.
  • KfW-Effizienzhaus 70: 20% Investitionszuschuss, maximal 15.000 Euro pro Wohneinheit.
  • KfW-Effizienzhaus 55: 25% Zuschuss, maximal 18.750.

Tilgungszuschüsse (Kreditvariante) ab 01.03.2013:

  • KfW-Effizienzhaus 70: 12,5 % Tilgungszuschuss, maximal 9.375 Euro pro Wohneinheit.
  • KfW-Effizienzhaus 55: Tilgungszuschuss von 17,5 %, maximal 13.125 Euro pro Wohneinheit

Quelle und weitere Informationen: KfW

Ergänzungskredit für Erneuerung der Heizung:

Kredit in Höhe von bis zu 50.000 Euro pro Wohneinheit mit bis zu 10 Jahren Laufzeit bei gleichbleibendem Zinssatz. Die Kombination mit dem BAFA-Marktanreizprogramm ist möglich.

Nutzung ist möglich im Rahmen eines Immobilienkaufs, Erneuerung der Heizung als Eigentümer einer Bestandsimmobilie, Bauvorhabens. Der Antrag muss immer im Vorhinein gestellt werden.

Hier findest du detaillierte Informationen darüber was und was NICHT gefördert wird.

Kommentiere gerne diesen Artikel oder schreibe ins Forum, falls du Fragen oder Anregungen zur KfW-Förderung 2013 hast.

Ähnliche Artikel

Teilen

18 kommentarer

Trackbacks/Pingbacks

  1. Fenster-Förderung 2013 « Fenster-Tipps - [...] Ab März 2013 werden zu dem die Tilgungszuschüsse für Kredite für die Effizienzhäuser 55 und 70 erhöht. Hier gibt…

Skriv gärna en kommentar