Baufinanzierung – Tipps auf dem Weg zum Eigenheim

23.07.2013 von

Den Traum vom Eigenheim zu verwirklichen kostet nicht nur Zeit und manchmal auch Nerven, sonder vor allem Geld. Wichtig ist deshalb, sich um eine solide Finanzierung zu kümmern. Dein Bauguide gibt dir Tipps, wie man sich in finanzieller Hinsicht die Baufinanzierung des eigenen Zuhauses oder den Kauf einer Wohnung vorbereitet und was es zu beachten gibt.

Eigenkapital – das A und O der Baufinanzierung

Die Baufinanzierung muss stehen.

Die Baufinanzierung muss stehen.

Eines muss klar sein: je höher der Anteil des Eigenkapitals, desto besser sind die Voraussetzungen für ein sorgen- und schlussendlich schuldenfreies Leben im neuen Zuhause. Trotzdem kann der gemeine Häuslebauer selten einen großen Betrag – empfohlen sind ein Drittel der Gesamtinvestition – zu Anfang stemmen. Meist verbleiben weit mehr als 70 Prozent, die mit Krediten finanziert werden müssen. Die Baufinanzierung sollte bis ins kleinste Detail und lückenlos kalkuliert sein. Ohne die Bank geht also nichts und das Eigenheim wird für immer ein Traum bleiben.

Vorweg gibt es also einige wichtige Fragen, die Du Dir selbst stellen solltest: Wie viel Eigenkapital kannst Du aufbringen? Wie viel Geld steht Dir  monatlich für die Tilgung von Krediten und Darlehen zur Verfügung? Was kostet das Haus oder die Wohnung am Ende wirklich?

Sparen für das eigene Heim

Jedem von uns ist sicher schon mal der Begriff des Bausparens begegnet. Banken bieten verschiedenste Bausparverträge. Hier lohnt es sich zu vergleichen. Die Zinssätze können stark voneinander abweichen. Bausparen ist verpönt – es gilt als unsicher und als Inbegriff der Spießigkeit. Ganz so schlecht wie sein Ruf ist diese Art der Kapitalbeschaffung aber nicht. Richtig verwendet, hat ein Bausparvertrag einige Vorteile. An erster Stelle steht hier wohl die Zinssicherheit und somit die genaue Planbarkeit der Finanzierung.

Jede Münze hat jedoch zwei Seiten. Es dauert zum Beispiel meist sehr lange, bis man wirklich mit einer Auszahlung rechnen kann und durch kurze Tilgungsphasen kann zu sehr hohen finanziellen Belastungen kommen.

Kredite und Darlehen

Für den Betrag, den Du nicht selbstständig stemmen kannst, springt die Bank ein. Sei Dir darüber im Klaren, dass jede Fremdfinanzierung ein teurer Spaß wird. Mache Dich bei verschiedenen Banken über deren aktuelle Konditionen schlau. Manchmal hat man Glück und es gibt Sonderkonditionen.

Nichtsdestotrotz geht man mit der Finanzierung durch Kredite oder Darlehen ein finanzielles Risiko ein. Grob  geschätzt kann man sagen, dass der Bank unterm Strich das Doppelte zurückzahlen muss – dank Tilgung und Zinsen.

Am besten ist das Angebot der Bank, bei der die Restschuld am niedrigsten ist. Und scheue dich nicht, mit dem Bankberater zu verhandeln. Er hat oft einen größeren Spielraum als er zuerst zugeben will. Hier schadet es nicht, über Angebote der Konkurrenzinstitute Bescheid zu wissen.

Einige Tipps zum Schluss

  • Kenntnis aneignen. Vor allem gegenüber der Bank bist Du der Laie in Sachen Baufinanzierung. Mach dich also vor dem ersten Treffen schlau, um zu verstehen wovon der Berater spricht
  • Sei realistisch – es bringt am Ende nichts, wenn Du Dir die finanzielle Situation schön gerechnet hast.
  • Ein gesundes Maß an Misstrauen gegenüber der Bank kann nicht schaden. Zumindest sollte man dem Berater nicht blind vertrauen sondern reflektieren und prüfen was man erzählt bekommt. Schließlich will die Bank ja an Dir verdienen.
  • Hole dir Angebote von mehreren Banken ein.
  • Bereite dich auf unvorhersehbare Risiken vor. Dazu gehören eine Trennung, plötzliche Arbeitslosigkeit etc.
  • Packe selbst mit an. Wenn du oder Dein Partner Handwerklich begabt sind, lässt sich viel sparen. Oder vielleicht gibt es auch Fachmänner in Deinem Freundeskreis? Der Bauguide steht dir mit vielen Infos zur Seite.
  • Mach dich schlau! Die Bundesländer bieten individuelle Förderungsmöglichkeiten.

 

Hast Du eine Immobilie erworben? Oder planst Du in ein Eigenheim zu investieren? Schreib uns Deine Gedanken, Fragen und Meinungen ins Forum oder kommentiere den Artikel.

3 kommentarer

  1. Fritschen

    Ich kann jedem nur den Rat geben nichts zu unterschreiben, wenn nicht ein wirklich unabhängiger Gutachter es gelesen hat, sonst geht es Euch so wie den Bauherrn hier in dem Blog: http://vomtraumzumalptraum.blogspot.com/
    Ansonsten habe ich jetzt erfahren, daß man in Luxemburg eine Versicherung für einen einmaligen Betrag abschliessen kann und man hat das Recht auf einen unabhängigen Gutachter und Rechtsbeistand während der gesamten Baumaßnahme. Ist echt gut für jeden Bauherrn oder Käufer einer Immobilie.

Skriv gärna en kommentar