Sonnenschutz für Dachfenster

12.05.2014 by

Im Dachgeschoss oder in einer Wohnung mit Dachfenster ist es ratsam, sich für eine angenehme Temperierung in der warmen Jahreszeit zu entscheiden und diese durch einen speziellen Sonnenschutz zu ermöglichen. Die Angebote sind vielseitig und unterscheiden sich sowohl im Material und der Wirkung, als auch in den Kosten und Formen der Anbringung.

Am Dachfenster kann man Rollläden für die Outdoor Anbringung, aber auch Rollos oder Folien wählen und sich so für einen Sonnenschutz nach Maß entscheiden.

Die Vor- und Nachteile von Rollläden

Rollläden werden in einem speziellen Kasten außerhalb des Raumes befestigt. Der Kasten ist außen am Dachfenster eingebracht und lässt den Sonnenschutz vollständig einrollen.

Die Vorteile zeigen sich unter Anderem in:

  • einem sehr effektiven und an die Hausautomatik anschließbaren Mechanismus
  • maximalem Sonnenschutz
  • einer einfachen und sicheren Anbringung
  • der nachhaltigen Fertigung
  • und einfachen Bedienbarkeit.

Die Nachteile zeigen sich in einem hohen Preis und den meist sehr individuellen Größen der Dachfenster. Ist eine Größenanpassung auf die Maße des Fensters notwendig, können die Kosten für eine Sonderanfertigung beim Sonnenschutz noch höher werden.

Gerade bei Dachfenstern ist ein funktionierender Sonnenschutz wichtig.

Gerade bei Dachfenstern ist ein funktionierender Sonnenschutz wichtig. Foto: Petra Schmidt / pixelio.de

Rollos für den Innenraum

Rollos für Dachfenster gibt es sowohl aus Papier, aus Holz, Aluminium oder Kunststoff. In vielen Farben und allen erdenklichen Größen sind diese Rollos verfügbar und benötigen keine Anbringung im Außenbereich. Wer nicht bohren und die Rollos mit einem Klemmmechanismus am Dachfenster anbringen möchte, kann sich für einen sehr günstigen und einfach zu realisierenden Sonnenschutz entscheiden.

Vor- und Nachteile variieren nach Materialien, sodass eine optimale Entscheidung anhand der Häufigkeit der Nutzung von Vorteil ist. In Räumen in denen der Sonnenschutz häufig betätigt wird, sind Rollos aus Papier nur bedingt zu empfehlen und verfügen nicht über die Haltbarkeit, die stabile und nachhaltige Materialien wie Holz oder Metall aufweisen.

Fensterfolie als Sonnenschutz

Wer am Dachfenster nicht die Möglichkeit der Anbringung von Rollos oder Rollläden zum Sonnenschutz hat, kann an der Fensterinnenseite spezielle Folie anbringen. Allerdings herrscht hier der Nachteil vor, dass es sich bei Fensterfolie nicht um einen manuell wählbaren Sonnenschutz handelt. Die Folie ist sowohl bei Sonnenschein, als auch bei Regen und in der dunklen Jahreszeit fest am Fenster aufgebracht und dunkelt einen Raum je nach Dichte der Folie ab.

Folie eignet sich optimal für ein Badezimmer oder Räume die nicht häufig genutzt werden, ist aber an einem Dachfenster im Wohn- oder Schlafraum nur bedingt zu empfehlen.

Einen effektiven Sonnenschutz für das Dachfenster kann man bereits für ein begrenztes Budget erhalten und muss sich nicht auf teure Angebote berufen. Vor allem im Bereich der Rollos zur inneren Anbringung am Fenster sind die Möglichkeiten breit gefächert und die Kosten sehr flexibel. Um keine Bohrungen im Dachfenster notwendig werden zu lassen, sind diese Rollos zum Sonnenschutz meist mit einem Klemmmechanismus zu befestigen und je nach Bedarf am Dachfenster geschlossen werden.

Ähnliche Artikel

Teilen

Skriv gärna en kommentar