Rollrasen richtig verlegen

15.05.2012 von

Die meisten von uns träumen von einem sattgrünen, weichen und gleichmäßigen Rasen. Einfach ist dies mit einem Rollrasen zu erzielen. Jetzt im Frühjahr – oder auch im Herbst – ist die beste Zeit den neuen Rasen zu verlegen. Dein Bauguide hilft Dir dabei, den Rollrasen richtig zu verlegen.

rollrasen verlegen garten 300x263 Rollrasen richtig verlegen bild

Mit Rollrasen bekommt man ein gleichmäßiges, sattes Grün.

Rollrasen verlegen

Bevor man mit der Arbeit beginnt, gibt es ein paar Dinge zu beachten. Um die Arbeit zu erleichtern brauchst Du eine Schubkarre, um die Rollen zu transportieren. Eine Rolle Gras ist nicht groß, aber mit bis zu 14 Kilo relativ schwer.

Außerdem ist es eine recht dreckige Angelegenheit, Rasen zu verlegen. Die sandige Erde und das Gras jucken auf der Haut. Deshalb sind gute Handschuhe und Arbeitskleidung wichtig – auch eine Dusche in der Nähe ist praktisch.

Gras ist eine Frischware. Du kannst mit etwa 40 bis 50 Quadratmeter pro Person und Stunde rechnen. Der Rollrasen sollte innerhalb eines Tages nach Lieferung verlegt werden.

Vorteile von Rollrasen

Der klare Vorteil von Rollrasen ist das satte Grün. Der Untergrund ist der gleiche, wie bei gesätem Gras, allerdings spart man Zeit. Außerdem schleppt man weniger Erde und Schmutz ins Haus und muss nicht so lange warten, bis das erste Gras sprießt.

Bestellware

Rollrasenwird in Rollen gekauft. Die Ware sollte für einen Tag bestellt werden, an dem Du wirklich Zeit hast, den Rasen direkt zu verlegen und alles vorbereitet ist. Eine kleine Rolle mit 2,5 Meter mal 40 Zentimetern entspricht etwa einem Quadratmeter. Bestelle die Menge die Du brauchst plus etwa 10 Prozent. Die Rollen bestehen aus gemischtem Gras und die Farbunterschiede verwachsen sich.

Rollrasen verlegen – Schritt für Schritt

Dein Bauguide hat eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Verlegen des Rollrasens zusammengestellt:

  • Je besser die Unterlage vorbereitet ist, desto schöner wird der Rasen. Der Boden sollte von Unkraut befreit, Wurzeln und Steinen befreit sein. Ein sauberer Untergrund ist für den neuen Rasen lebenswichtig. Ist der Boden voller Unkraut oder verlegt man den neuen Rasen auf altem, wird das Gras absterben.
  • Gleiche Unebenheiten aus. Die ersten 15 Zentimeter der Erdschicht müssen einfach perfekt sein. Je besser der Kontakt der Matte zum Boden ist, desto besser wächst der Rasen an. Die Erde sollte mit Sand gemischt sein. Es gibt spezielle Rasenerdezu kaufen, aber auch unkrautfreie Pflanzenerde mit Sand erfüllt ihren Zweck. Dünger sollte vermieden werden, da sonst die neuen Wurzeln verbrennen.

    rollrasen 300x198 Rollrasen richtig verlegen bild

    Der Rasen wird in Rollen geliefert. Deshalb der Name Rollrasen.

  • Ist der Rollrasen geliefert gilt es, sofort loszulegen. Löse alle Verpackungen. Lasse die Rollen nahe an die vorgesehene Stelle liefern. Den Rasen selbst zu verlegen ist nicht anstrengend. Die Rollen zu schleppen hingegen schon.
  • Beginne an einer Seite oder Kante, von der Du Dich vorarbeitest. Es gilt das gleiche Prinzip wie beim Streichen des Bodens: „Male“ Dich nicht ein.  Je weniger man auf dem frisch verlegten Rasen geht, desto besser.
  • Verlege die Rollen im Ziegelsteinprinzip – also mit den kurzen Kanten versetzt zueinander.
  • Wässere frühzeitig die Partien, die fertig verlegt sind.
  • Passe die Kanten zuletzt an. Die Kanten zu schneiden ist schwieriger als gedacht. Reststücke kannst Du dazu verwenden, um beispielsweise die Kanten bei Beeten auszufüllen. Denke daran, dass sich das Gras an den Kanten schneller ausbreitet. Halte also einen guten Abstand zu den Beeten, dann musst Du im ersten Jahr nichts mehr zuschneiden.
  • Wässere direkt nach dem Verlegen. Ausreichend Feuchtigkeit ist unglaublich wichtig für die Entwicklung der Wurzeln. Die ersten zwei Wochen sollte täglich mindesten zwei Stunden gewässert werden. Achte darauf, dass der Rasensprinkler auch die Außenkanten erreicht.

Kontrolle des Rollrasens

Nach einer Woche kontrollierst Du, ob sich die Wurzeln entwickeln, indem Du den Rollrasen an einer Kante vorsichtig anhebst. Die neuen Wurzeln erkennst Du an der weißen Farbe und der Rasen sollte begonnen haben, festzuwachsen. Die Partien, die im Schatten liegen brauchen etwas mehr Zeit als die, die täglich vier bis fünf Stunden Sonne bekommen.

Nach zwei Wochen muss immer noch ordentlich gewässert werden, aber Du kannst langsam damit beginnen, den Rasen zu betreten.

In den folgenden Wochen muss weiter viel gewässert werden. Bei Bewölkung reicht es dreimal die Woche, bei Sonne täglich. Denke auch daran, dass Wind den Rasen schnell austrocknen lässt.

Hast Du Fragen oder etwas hinzuzufügen? Dann freuen wir uns über einen Kommentar oder einen Beitrag zum Thema Rollrasen im Forum.

Ähnliche Artikel

Teilen

© 2014 - deinbauguide.de