Schöner Eingang mit neuer Tür

27.04.2012 von

Der Eingang ist das Gesicht des Hauses. Und mit einer neuen Tür lässt sich das Aussehen des Hauses wirklich verändern. Dein Bauguide zeigt Dir, wie Du die richtige Tür wählst und an was Du beim Kauf und Einbau der neuen Tür bedenken muss.

Türen – die Qual der Wahl

Schreiendes Rot oder zurückhaltendes Grau, elegant mit Doppeltür oder mediterran mit Fenster, Sicherheitstür, Aluminium oder Holz – die Möglichkeiten dem Haus einen ganz eigenen Charakter zu verleihen sind unendlich und man hat die Qual der Wahl.

tur 300x232 Schöner Eingang mit neuer Tür bild

Die Tür beeinflusst maßgeblich das Aussehen des Hauses.

Eines ist klar: Eine Tür muss hohe Materialansprüche erfüllen und Wind und Wetter standhalten. Die meisten Türen bestehen heutzutage aus ähnlichem Material – Holz, Kunststoff oder Metall und haben einen isolierenden Kern.

Aber was unterscheidet dann eine billige von einer teuren Tür? Der Unterschied liegt meist in der Qualität des Materials. Aber auch Design und Brandschutz- oder Sicherheitsaspekte beeinflussen die Kosten.

Energieaspekt

Eine neue Tür ist aber nicht nur wie ein Lifting für das Haus. Moderne Türen sparen zudem auch Energie. Immer mehr Türen sind energieeffektiv mit einem niedrigen U-Wert von um 0,9. Der U-Wert gibt an, wie gut die Tür schließt und Kälte abhält. Je niedriger, desto besser.

Türen werden von Temperaturschwankungen, unterschiedlichem Luftdruck und Luftfeuchtigkeit ganz schön beansprucht. Leider halten nicht alle Türen, die auf dem Markt sind ihre Versprechen was Luftdurchlässigkeit und Dichtigkeit angeht. Hier hilft es, verschiedene Testberichte zur Hand zu nehmen.

Experten raten, in ein Dach über dem Eingang zu investieren, denn dieses schützt die Tür vor Niederschlägen. Außerdem altert eine ungeschützte Tür schneller.

Natürlich darf eine Tür nicht komplett dicht sein. Feuchtigkeit muss entweichen können. Ein Dichtungsgummi verhindert, dass Kälte ins Haus dringt, ermöglichet aber, dass die Tür trotzdem atmet.

Die richtige Wahl

Ist man auf der Suche nach einer Tür ist es zu empfehlen mit dem Hersteller oder Verkäufer zu klären, dass die Tür geprüft ist – auf Regen- und Luftdichtigkeit, Brand-, Lärm- und Einbruchsschutz.

Checkliste für eine gute Tür

Daran sollte man vor dem Kauf einer Tür denken:

  • Ein möglichst niedriger U-Wert.
  • Luft- und Wasserdichtigkeit.
  • Prüfsiegel.
  • Ein Dach über der Tür schützt vor Niederschlagt und verlängert die Haltbarkeit

Welche Art von Tür hast Du? Denkst Du darüber nach die Tür am Eingang zu erneuern? Kommentiere gerne diesen Artikel oder stelle Deine Fragen zu Türen im Forum.

© 2014 - deinbauguide.de